Baumnuss-Torte mit Himbeeren – ohne Gluten

Die Baumnüsse (Walnüsse) mit den Himbeeren zusammen ergeben eine tolle Kombination.
Diese Torte schmeckt – egal ob man auf Gluten achten muss oder nicht. Und ein hübscher Hingucker auf jeder Kaffeetafel ist sie allemal.

Zutaten:

für den Teig:

6 Eier
120 gr Puderzucker
250 gr gemahlene Baumnüsse (gemahlene Walnüsse)
1 Esslöffel gemahlener Kaffee

für die Füllung:

200 ml Sauerrahm oder Creme Fraiche
2 Teelöffel Vanillezucker
150 gr gemahlene Baumnüsse (gemahlene Walnüsse)
eine Handvoll Himbeeren (tiefgefroren oder frisch)

zum Garnieren:

1 Becher Schlagrahm
1 Teelöffel Vanillezucker
Blaubeeren oder Himbeeren nach Geschmack

Zubereitung:

Für den Teig werden die Eier getrennt.
Aus dem Eiweiss Eischnee schlagen, die Eigelb zusammen mit dem Puderzucker weiss und schaumig schlagen. Die gemahlenen Nüsse unterühren, dann den Eischnee unterheben.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C für ca 30 Minuten backen.

Auskühlen lassen.

Nach dem Auskühlen mittig in zwei Böden teilen.

Den Sauerrahm mit dem Vanillezucker und den gemahlenen Nüssen verrühren, und auf dem unteren Boden verteilen. Die Himberen darüber verteilen (wenn sie gefroren sind, kann man sie auch schön in die Masse drücken, bei frischen Himbeeren evt. mit eine kleine Kuhle in die Füllung machen, und die Himbeeren vorsichtig einsetzen, ohne sie zu arg zu zerquetschen).

Den oberen Boden darüber geben.

Den Rahm mit etwas Vanillezucker steif schlagen, und die Torte rundum damit bestreichen. Mit einer Spritztülle kleine Nester am Rand auftupfen, und diese mit Blaubeeren garnieren.
Tipp: Wird der Rahm am Vorabend für ein paar Minuten aufgekocht, und über Nacht im Kühlschrank gekühlt, bevor man ihn für die Torte aufschlägt, hält der Rahm besser und sieht hübscher aus, er bleibt weisser und verfärbt sich an der Luft weniger.
IMG_7480

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.