Bokkenpootjes – holländisches Gebäck

Zurück aus Holland ist es Zeit für ein weiteres Rezept aus den Niederlanden: Bokkenpootjes. Übersetzt sind das Ziegenpfötchen, aber lasst euch nicht vom Namen abschrecken.

Die Bokkenpootjes sind im Geschmack mit Macarons verwandt, aber deutlich einfacher und weniger aufwendig in der Zubereitung.

Zutaten (für ca 16 kleine, oder 8-10 grosse Pfötchen)

Für den Teig:

100 gr Eiweiss (ca von 3-4 Eiern)
110 gr Zucker
1 Prise Salz

90 gr sehr fein gemahlene Mandeln
40 gr Puderzucker
1/2 Vanilleschote
20 gr Mehl

Etwas gehobelte Mandeln zum Bestreuen

Für die Füllung:

125 ml Milch
1/2 Vanilleschote
1 Eigelb
25 gr Zucker
1 Teelöffel Mehl

125 gr Butter
30 gr Puderzucker

Verzierung:

dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

Die Mandeln zusammen mit dem Puderzucker, und dem Mehl durchsieben und vermischen. Das Mark der halben Vanilleschote ausschaben, und ebenfalls untermischen. (Die ausgekratzte Schote noch nicht wegwerfen, sondern für die Füllung mitverwenden).

Die Eiweiss zusammen mit dem normalen Zucker und der Prise salz sehr steif schlagen, bis die Masse ‚Nasen‘ zieht.

Vorsichtig den Eischnee unter die Mandelmasse unterheben, am besten mit einem Teigschaber.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle geben, und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech gleich lange, gerade Bahnen spritzen – für kleine Pfötchen ca 5 cm lang, für grosse 8-10 cm lang. Genügend Abstand halten, beim Backen werden sie noch etwas breiter.
Nasen und Spitzen an den Enden mit einem nassen Finger vorsichtig glattdrücken.
Mit gehobelten Mandeln bestreuen, und ab in den Ofen.

Im vorgeheizten Ofen bei 160 °C für ca 9-11 Minuten goldgelb backen.

Auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung das Mark der zweiten Hälfte der Vanilleschote ausschaben, und mit dem Zucker und dem Eigelb zu einer schaumigen Masse verrühren. Ist die Masse weiss und schaumig, das Mehl dazugeben.

Die Milch in einem Topf zum Kochen bringen, dabei die ausgekratzten Vanilleschoten mitkochen. Ein paar Minuten köcheln lassen, dann die Schoten entfernen, und ein bisschen abkühlen lassen. Die Eigelbmasse unterrühren, und bei leichter Hitze ca 5 Minuten einkochen lassen. Ist die Masse schön cremig, in eine Schüssel geben, abdecken (so verhindert man, dass sich eine Haut bildet), und abkühlen lassen.

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren. Die abgekühlte Vanillemasse dazugeben, und eine glatte Vanillecreme rühren. In einen Spritzbeutel geben.

Die abgekühlten Pfötchen nach Grösse paarweise sortieren. Jeweils auf ein Pfötchen Füllung geben, und das zweite Pfötchen draufsetzen.

Die Kuvertüre schmelzen, und die gefüllten Pfötchen von beiden Seiten in die Kuvertüre tauchen. Auf einem Gitter festwerden lassen, und geniessen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.