Cannelloni mit Ricotta-Spinat Füllung

Ich liebe die italienische Küche – vor allem Teigwaren aller Art.
Diesmal haben wir aber etwas, zumindest für uns, sehr Spezielles ausprobiert – Cannelloni.
Sie sind uns gut gelungen und waren sehr lecker. Nur einen Fehler hatten sie – sie waren schnell weg.

Zutaten:

– 250 g Cannelloni (ca. 18 Stk.)
– 650 g Spinat
– 250 g Ricotta
– 2 kleine Zwiebeln
– 1 Knoblauchzehe
– 1 Ei
– 100 g Mozzarella gerieben
– Parmesan frisch gerieben
– 1 dl Rahm
– Butter
– Bolognese Sauce (hausgemacht)
– Salz
– Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln kleinhacken und in der Pfanne andünsten. Etwas später kleingehackte Knoblauchzehe dazu geben und kurz anbraten. Spinat zufügen, würzen mit Salz und Pfeffer und 3-5 Minuten dünsten und dann abkühlen lassen.
In einer Schale Ricotta, Ei und Parmesan zusammenrühren. Zum abgekühlten Spinat beigeben und gut vermischen. Die Füllmasse ist fertig.
Jetzt die Cannelloni mit der Ricotta-Spinat-Füllung füllen. Mit einem Espresso-Löffel sollte es gut gehen.
Eine geeignete Backform (z.B. aus Keramik) mit Butter einfetten, den Boden mit Rahm bedecken und in der Mitte, worauf die Cannelloni gelegt werden, noch die Bolognese Sauce verteilen. Die gefüllten Cannelloni auf die „Bolognese-Polsterung“ legen (nicht zu dicht aneinander), Bolognese-Sauce über die Cannelloni verteilen (mehr oder weniger – je nach Geschmack). Mit Mozzarella und Parmesan bestreuen, zudecken und in den Backofen rein.

Ca. 30 Min bei 225 Grad Celsius und am Schluss noch zusätzliche 5-8 Minuten ohne Deckel/Alufolie backen, bis eine schöne Bräunung entsteht.
Alternative: Cannelloni mit Tomatensauce: Die Cannelloni schmecken auch mit einer hausgemachten Tomatensauce sehr gut.

Cannelloni Ricotta-Spinat

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.