Fryske Dumkes – Haselnuss-Kekse aus Friesland

Fryske Dumkes sind wörtlich übersetzt ‚Friesische Daumen‘ – und tatsächlich super-leckere Kekse aus der niederländischen Provinz Friesland.

Sie sind ein wunderbarer Begleiter zu einer Tasse Kaffee, und kommen bei uns auch auf jeden Fall in die Weihnachtsbäckerei.

Zutaten für ca 40-50 Stück:

150 gr Butter
125 gr brauner Zucker
1 kleines Ei
1 Esslöffel Rum
100 gr Haselnusskerne
250 gr Mehl
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
1/2 Teelöffel gemahlener Anis

Wer mag, etwas Anis zum Bestreuen des Backblechs

Zubereitung:

Die Haselnusskerne bei 175°C im Ofen für 10-12 Minuten rösten. Vom Blech nehmen, und in einem Tuch aneinander reiben, so dass sich die braune Schale ablöst (kauft man die Haselnüsse bereits ohne die braune Haut, entfällt das Ablösen, geröstet werden müssen sie trotzdem). Die gerösteten, enthäuteten Nüsse mit dem Messer grob hacken.

Die Butter mit dem Zucker vermengen, und das Ei und den Rum darunter rühren. Mehl und Gewürze dazugeben, zu einem glatten Teig verkneten, dann die gehackten Haselnüsse dazugeben.

Kleine Rollen von ca 3 cm Durchmesser formen. Mit dem Daumen auf ca 1 cm Dicke platt drücken, und mit einem Messer Kekse von ca 2 cm Breite abschneiden.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, wer Anis sehr gerne hat, kann noch etwas Anis auf dem Backpapier verstreuen, und die Kekse darauf legen.

Im vorgeheizten Ofen bei 160°C für ca 20 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn die Kanten anfangen, sich zu bräunen.

Haselnusskekse

In einer Dose aufbewahren, sie halten sich sehr gut, und werden nach ein paar Tagen noch besser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.