Schneckenkuchen mit Briocheteig

Dass ich ein Hefeteig-Fan bin, dürfte keinen mehr erstaunen. Diesesmal gibts einen Schneckenkuchen mit Briocheteig – sehr lecker und wunderhübsch anzusehen.

Zutaten:

Für den Teig:

180 ml lauwarme Milch
15 gr Hefe
300 gr Mehl
60 gr kalte Butter
1 Prise Salz
50 gr Zucker
1 Eigelb

Etwas Milch zum Bestreichen

Für die Füllung:

Gefüllt werden kann der Schneckenkuchen mit verschiedenen Füllungen – hier ein paar meiner Lieblingsfüllungen:

Vanillecreme:

125 ml Milch
1/2 Vanilleschote
30 gr Zucker
2 Eigelb
1 Esslöffel Mehl

oder Zimt-Füllung:

100 gr Butter
50 gr weisser Zucker
1/2 Esslöffel Zimt
1 Esslöffel brauner Zucker
1/2 Esslöffel Mehl

oder Zwetschgenfüllung:

1 Glas Zwetschgenmarmelade

Zubereitung:

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, und 10 Minuten abgedeckt zur Seite stellen. In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten (Mehl, Zucker, kalte Butter, Eigelb und Prise Salz) abwiegen, und in der Küchenmaschine bereitstellen.
Hefemilch dazugeben, und zu einem glatten Teig verkneten.
Ist die Butter zu warm, kann es sein, dass der Teig etwas zu flüssig ist, dann mit etwas Mehl nachhelfen, bis es ein glatter, weicher Teig ist.

Einmehlen, und bei ca. 30°C für ca eine Stunde gehen lassen – das Volumen sollte sich verdoppelt haben, und wenn man mit dem Finger in den Teig stupst, sollte die Vertiefung bleiben.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten:

Vanillecreme:

Die Milch mit der Vanilleschote zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen, die Vanilleschote entfernen und die Milch etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eigelb mit dem Zucker weiss schlagen, und das Mehl unterheben. In die lauwarme Milch geben, gut glatt rühren, und auf dem Herd vorsichtig zum Köcheln bringen, bis die Creme eindickt.
Vom Herd nehmen, in eine Schüssel geben zum Auskühlen lassen, dabei mit Frischhaltefolie bedecken, um zu vermeiden, dass sich eine Haut bildet. Allenfalls ab und an mit dem Schneebesen umrühren.

Oder die Zimtfüllung:

Butter schmelzen, mit dem Zucker, dem Zimt und dem Mehl glatt rühren, und abkühlen lassen.

Zwetschgenmarmelade:

Glas öffnen 😉

Weiter mit dem Schneckenkuchen:

Ist der Teig gegangen, und die Füllung vorbereitet, den Brioche-Teig auf einer eingemehlten Arbeitsfläche dünn auswellen – so zwischen 4 und 6 mm Dicke. Die Füllung darauf verteilen, und den Teig zu einer Rolle aufrollen.
Tipp: Rosinen oder Schokostückchen in der Füllung verteilen, wenn man mag.

Stücke von ca 3-4 cm Breite abschneiden (Tipp: Sehr scharfes Messer verwenden und wenig Druck anwenden, um zu verhindern, dass die Füllung herausgedrückt wird). Die Schnecken in einer mit Backpapier ausgelegten Backform aufstellen. Genügend Platz lassen, die Schnecken werden noch aufgehen.

Nochmal für 15 Minuten gehen lassen, dann die Oberfläche mit etwas Milch bestreichen, bevor der Kuchen in den Ofen geht.
In der Zwischenzeit den Ofen auf 150°C vorheizen.

Bei 150°C für 40-45 Minuten backen, den Schneckenkuchen nach 15 Min mit Backpapier abdecken um zu vermeiden, dass er zu stark bräunt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.