Tiramisu-Roulade

Die Tiramisu-Roulade besticht mit lockerem, fluffigem Kaffee-Biskuit und der leckeren Mascarpone-Creme Füllung, ist schnell gemacht, und noch schneller gegessen.

Eine Abwandlung des italienischen Klassikers, quasi das Dessert für die Kuchentafel.

Zutaten:

Biskuit:

60 ml Kaffee
1/2 Teelöffel Kaffeepulver
60 ml Sonnenblumenöl
2 Eier
1 Prise Salz
75 gr Zucker
100 gr Mehl
1 Teelöffel Backpulver

Füllung:

200 ml Rahm
200 gr Mascarpone
75 gr Puderzucker

Kakaopulver

1 Tasse Kaffee zum Bestreichen des Biskuits

Zubereitung:

Die beiden Eier trennen. Das Eiweiss mit der Prise Salz zu sehr steifem Eischnee schlagen.
Die Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Öl, den Kaffee und das Kaffeepulver dazugeben, und unterrühren.
Das Mehl und das Backpulver dazusieben.
Unter diese Teigmasse nun den Eischnee unterheben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleichmässig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 12-15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch bereitlegen und leicht einzuckern. Den noch heissen Biskuit auf das Tuch stürzen, und das Backpapier abziehen. Vorsichtig zu einer Rolle wickeln, 1 Minute gewickelt liegen lassen, und wieder vorsichtig aufrollen. (Bei der Erdbeer-Roulade habe ich ausführlich beschrieben und bebildert, wie das Einrollen geht.)

Etwas Kaffee mit dem Backpinsel auf dem Biskuit auftragen – den Biskuit nicht in Kaffee ertränken, einfach gleichmässig drüberpinseln.

Während der Biskuit auskühlt, den Rahm steif schlagen. Den Mascarpone mit dem Puderzucker und dem steifgeschlagenen Rahm vermischen. Gleichmässig auf dem ausgekühlten Biskuit verteilen.
Kakao-Pulver darübersieben.

Jetzt die Roulade vorsichtig aufrollen, aussen noch mit Kakao-Pulver bestreuen, fertig.

Tiramisu Roulade

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.