Friesisches Zuckerbrot – Fries suikerbrood

Das Zuckerbrot ist im holländischen Friesland ein traditionelles Geschenk für die Mutter zur Geburt eines kleinen Mädchens. Es ist ein Hefeteig mit Ingwer und Zimt, die Gewürze und die Süsse des Brots sollen die Mutter stärken.

Mir ist das Rezept in Holland über den Weg gelaufen, und als im Freundeskreis tatsächlich ein kleines Mädchen geboren wurde, hatte es sich angeboten, es für die frischgebackene Mama zu machen – und sie liebt es wirklich.

Zutaten:

150 ml lauwarme Milch
25 gr Hefe
450 gr Mehl
75 gr Butter
1 Prise Salz
2 Eier
3 Esslöffel Ingwersirup

100 gr Hagelzucker
1 Teelöffel Zimt

Butter für die Form, und etwas Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, und abgedeckt für 15 Min zur Seite stellen.

Mehl, Butter, Eier, Salz und den Ingwersirup zusammen mit der Hefemilch zu einem glatten Teig verkneten.
Tipp: Als Ingwersirup eignet sich hervorragend die übriggebliebene Flüssigkeit beim Kandieren von Ingwer.

Den Hagelzucker mit dem Zimt vermischen. Grob unter den aufgegangenen Teig kneten, wenn man mag, kann man den Teig auch etwas auswellen, den Zucker und Zimt darauf verstreuen, und den Teig aufrollen.

Eine Kastenform gut ausbuttern, mit etwas Zucker bestreuen und den Teig in die Form geben. Auch auf die Oberfläche noch ein bisschen Zucker streuen.
Mit einem Tuch bedecken und nochmal ca 20-30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C für ca 30 Minuten schön braun backen.

Fries Suikerbrood

 

Share: