Griechischer Osterzopf – Tsoureki

Tsoureki ist ein Hefekranz, der in Griechenland traditionell am Ostersonntag gegessen wird. In die Mitte des Kranzes gehört ein rotes Osterei, den besonderen Geschmack erhält er durch Mastix und Machlepi (Steinweichsel).

Diese beiden Gewürze sind bei uns nicht wirklich einfach zu finden, ich habe das Glück, einen griechischen Kaufmann um die Ecke zu haben, wo ich es bekomme – aber ich habe im Rezept mögliche Alternativen vermerkt, was ebenfalls ein sehr leckeres Ergebnis erzielt, aber halt nicht ganz original ist.

Zutaten:

125 ml lauwarme Milch
20 gr frische Hefe
40 gr Butter
80 gr Zucker
2 Eigelb
1/2 Teelöffel Machlepi (kann ersetzt werden durch Muskat und Vanille gemischt)
1/2 Teelöffel Mastix (kann ersetzt werden duch Abrieb von Orange und Zitrone)
350 gr Mehl

1 hartgekochtes Ei, mit Lebensmittelfarbe rot gefärbt

Zum Bestreichen:

1 Eigelb
Mandelplättchen oder Hagelzucker zum Bestreuen.

 

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen glatten Hefeteig zubereiten. In drei gleich grosse Teile teilen, und zugedeckt gut gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

Aus jedem Teigteil eine Rolle formen, etwas ruhen lassen, und zu einem langen dünnen Strang formen.

Einen Zopf flechten, und kranzförmig anordnen, dabei die Enden des Zopfes schön verstecken.

Noch einmal zudecken und gut gehen lassen.

Nun das Osterei gut einfetten, und in die Mitte des Zopfes stecken. (Alternativ – ein ausgeblasenes Ei, oder ein hölzernes Stopfei als Platzhalter, und das Osterei erst nach dem Backen einsetzen)

IMG_5717

Den Kranz mit Eigelb bestreichen, Mandelplättchen oder Hagelzucker darüberstreuen.

Bei 170°C für ca 30-40 Minuten backen – wird der Zopf zu dunkel, mit etwas Backpapier abdecken.

IMG_5733

Frohe Ostern, und Kali Orexi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.