Visitandines – französische Mandelküchlein

Visitandines sind ein klassisches französisches Gebäck, welches man heute nicht mehr all zu häufig sieht. Auch habe ich sehr lange nach den typischen Schiffchen-Formen gesucht, und wurde erst kürzlich in Holland fündig.

Hier nun das klassische Rezept für die kleinen Köstlichkeiten, welche auch ein tolles Mitbringsel für jede Einladung sind.

Zutaten für ca 16-18 Stück:

4 Eiweiss (aufgeteilt in 1+3)
80 gr Mehl
190 gr Butter
125 gr Puderzucker
125 gr sehr fein gemahlene geschälte Mandeln

Zubereitung:

1 Eiweiss zu einem sehr steifen Schnee schlagen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, und bei kleiner Hitze bräunen lassen. Tipp: Ein Auge darauf haben, zwischen schön gebräunter Nussbutter, und verbrannter Butter liegt gefühlt ab und zu nur ein Augenblick.

Mandeln und Puderzucker durch ein Sieb vermischen. Das Mehl ebenfalls dazusieben.
Tipp: Hat man keine fein gemahlenen Mandeln bekommen, kann man die Mandeln mit dem Zucker vermischen, und in der Küchenmaschine stärker mahlen.

Die übrigen 3 Eiweiss nach und nach in die Mandel-Zucker-Mehl-Mischung einkneten, und einen schönen glatten Teig erstellen. Die gebräunte Butter durch ein kleines Sieb nach und nach dazugeben, und ebenfalls in den Teig einarbeiten.

Hat man einen glatten Teig, den Eischnee dazugeben, und mit einem Teigschaber (ähnlich wie bei Macarons) unterarbeiten. Dazu streicht man den Teig etwas aus, faltet ihn über den Eischnee, und wiederholt dies so lange, bis eine homogene, glatte und etwas weichere Masse entstanden ist.

Diese in einen Spritzbeutel geben, und in die eingefetteten Schiffchenformen geben, diese zu 3/4 füllen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220°C für ca 8 Minuten goldgelb backen.

Visitandines - französisches Mandelgebäck

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.